Datenschutz-Hinweise

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten auf unserer Website

Eine Pflicht aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die DSGVO ist eine Verordnung der europäischen Union und damit EU-weit vereinheitlicht. Sie ist anzuwenden seit dem 25. Mai 2018.“

1. Vorwort

Die SK-Consulting Group GmbH freut sich über Ihren Besuch auf diesem Onlineangebot und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen.

Die nachfolgenden Hinweise, sollen Ihnen einen Überblick darüber geben, ob, wann, wo und wie personenbezogene Daten von Ihnen während Ihres Besuches auf unserer Website erhoben, verarbeitet und gespeichert werden. Ebenso wofür wir sie nutzen bzw. nutzen möchten. Sollten sich andere Gründe bzw. Zwecke als der Website-Besuch für die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten ergeben, werden wir gezielt auf diese Situationen eingehen.
Werden Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, so müssen wir uns als Verantwortlicher an die Grundsätze für diese Verarbeitung halten. Diese ist geregelt in den Artikeln 5-11 der DSGVO. In diesem Fall sind Sie der Betroffene dieser Verarbeitung. Hier haben Sie entsprechende Rechte, auf die wir in einem anderen Kapitel im Rahmen unserer Informationspflichten ausführlich hinweisen werden. Nachzulesen sind Ihre Rechte in den Artikeln 12-23 sowie 34 der DSGVO.

Sollten Sie Fragen zu Ihren Rechten als Betroffener haben, dann können Sie sich jederzeit an uns als Verantwortlichen oder den von uns benannten Datenschutzbeauftragten wenden.

2. Was sind personenbezogene Daten?

Der Begriff „personenbezogene Daten“ umfasst alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare / bestimmbare natürliche Person beziehen. Bestimmbar ist eine Person dann, wenn sie direkt oder indirekt identifiziert werden kann. Dies kann beispielsweise durch Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen erfolgen.

3. Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich?

Der Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die
SK-Consulting Group GmbH
Osterweg 2
32549 Bad Oeynhausen

Sie können uns wie folgt kontaktieren:
Telefon: 05731 49064-30
E-Mail: info@sk-consulting.com

4. Welche Behörde ist für Kontrolle und Einhaltung des Datenschutzrechts verantwortlich?

Unser Hauptfirmensitz befindet sich im Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW).
Daher ist die zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 384 24-0
Telefax: 0211 / 384 24-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

5. Wie kann ich den Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen erreichen?

Der benannte Datenschutzbeauftragte der SK-Consulting Group GmbH ist Herr Carsten Bruns.
Der Datenschutzbeauftragte ist wie folgt zu erreichen:

Postalisch:
SK-Consulting Group GmbH
Herr Carsten Bruns
Osterweg 2
32549 Bad Oeynhausen

Per E-Mail:
datenschutz@sk-consulting.com

Per Telefon:
05731 49064-30

 

6. Welche Daten werden von mir automatisch erhoben und übermittelt, wenn ich Ihre Website aufrufe?

Wenn Sie unsere Website aufrufen, übermittelt Ihr Browser an den Webserver, auf dem unsere Website betrieben (gehostet) wird, automatisch folgende Daten: Der Webserver speichert nachfolgende Daten je Anfrage in Logfiles:

  • Ihre IP-Adresse (Adresse des IT-Gerätes, von der Sie Ihre Anfrage senden)
  • Die von Ihnen zuvor besuchte Website (Referrer genannt)
  • Die angeforderte Website oder Datei
  • Ihr verwendetes Betriebssystem
  • Ihr verwendeter Gerätetyp (z. B. Desktop-PC, Tablet, Smartphone)
  • Ein Zeitstempel (Datum und Uhrzeit des Zugriffs)
  • Ihren Browsertyp und die Browserversion
  • die verwendete Sprache in Ihrem Browser
  • die Port-Nummer Ihres Browsers
  • die von Ihrem Browser akzeptierten Dateitypen (html, xml, …)
  • den Namen des Webservers, von dem Ihr Browser eine Antwort erhalten möchte
 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der o. g. Daten gründet sich regelmäßig auf Art. 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO. Wir als Websitebetreiber haben ein berechtigtes Interesse an der Bereitstellung und der technischen Funktionalität dieser Website und gehen davon aus, dass Ihre Grundrechte auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hier nicht überwiegen.

Zweck der Datenverarbeitung
Die Speicherung der o.g. Daten in Logfiles stellt ein ordnungsgemäßes Bereitstellen und technisches Funktionieren der Website sicher. Die Daten werden von uns auch nicht zu statistischen Zwecken ausgewertet.

Dauer der Speicherung
Diese Daten werden rollierend auf Tagesbasis für maximal 7 Tage gespeichert. Mit gekürzten IP-Adressen werden diese Daten rollierend auf Monatsbasis für maximal 3 Monate gespeichert. Anschließend werden die Daten gelöscht. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Widerspruchsmöglichkeit
Da die Verarbeitung Ihrer o. g. Daten auf unserem berechtigten Interesse beruht, haben Sie jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung, aus Gründen Ihrer besonderen Situation, Widerspruch einzulegen. Wir leiten dann unverzüglich Maßnahmen ein, um Ihre Daten nicht mehr zu verarbeiten. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit uns oder unserem Datenschutzbeauftragten auf. Siehe Kapitel 3 und 5.

Im Falle einer Beschwerde können Sie sich jederzeit an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Siehe Kapitel 4.

Insofern Sie uns kontaktieren, verarbeiten wir Ihre Daten (E-Mail-Adresse oder Telefonnummer oder postalische Adresse) nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage an uns.

7. Werden Dateien (Cookies) automatisch auf meinem IT-System gespeichert, wenn ich Ihre Website aufrufe?

Ja, insofern es sich um technisch notwendige Cookies handelt, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen und Ihr Browser so eingestellt ist, dass er Cookies akzeptiert. Dies ist bei den meisten Browsern die Standardeinstellung. Sollten Sie Ihren Browser so konfiguriert haben, dass dieser keine Cookies akzeptiert, so kann es sein, dass manche Websites nicht aufrufbar oder (voll) funktionstüchtig sind.

8. Was sind Cookies und welche Arten gibt es?

Cookies sind kleine Datenpakete, die je nach Browser unterschiedlich (z. B. als Textdatei oder Datenbank) auf Ihrem IT-System abgelegt werden. Cookies richten auf Ihrem IT-System keinen Schaden an und enthalten auch keine Viren.

Cookies werden, vereinfacht formuliert, in zwei Kategorien eingeordnet:

a) in technisch notwendige, aber nicht einwilligungspflichtige Cookies,
b) in technisch nicht notwendige, aber einwilligungspflichtige Cookies.

Technisch notwendige / erforderliche (auch „essenzielle“ oder „wesentliche“) Cookies, werden von dem Verantwortlichen der Website (also uns) eingesetzt, um die Bereitstellung und die ordnungsgemäße Funktion der Website zu ermöglichen. Zur Nutzung dieser Art von Cookies müssen wir von Ihnen keine Einwilligung erhalten bzw. abfragen. Die Rechtsgrundlage gründet sich hier regelmäßig auf das berechtigte Interesse des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO.

Die Einbindung von für den Betrieb der Website jedoch technisch nicht notwendigen Cookies erfordern es, von Ihnen eine informierte, aktive und freiwillige Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a der DSGVO zu erhalten. Erst mit und nach Ihrer Zustimmung dürfen wir diese Cookies (und die Dienste dahinter) einsetzen und dadurch weitere personenbezogene Daten verarbeiten.

Insofern wir technisch nicht notwendige Dienste und deren Cookies einsetzen möchten, dokumentieren wir dafür Ihre Einwilligungen und auch Ihre Widerrufe über ein Consent-Management. Details zu diesen Diensten samt ihrer Cookies würden Sie dann in nachfolgenden Kapiteln erhalten.

Cookies unterscheiden sich hinsichtlich ihrer individuellen Gültigkeit, wie lange sie aktiv bzw. auf Ihrem IT-System gespeichert sind, ehe sie automatisch gelöscht werden. Beispiel: Ein sogenanntes „Session-Cookie“ wird gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Andere Cookies speichern z. B. Benutzernamen und Passwörter für Online-Portale auch über eine längere Zeit. Dies kann von Tagen bis zu Jahren reichen.

Genereller Hinweis:
Sie haben die Möglichkeit, über die Einstellungen Ihres Browsers grundsätzlich festzulegen, dass dieser keine Cookies speichern soll. Weiterhin können Sie Cookies auch manuell von Ihrem IT-System löschen. Entsprechende Funktionen halten die meisten Browser dafür bereit. Bitte berücksichtigen Sie, dass dann ggf. unsere Website nicht mehr voll funktionsfähig sein kann oder Sie erneut Einwilligungen für bestimmte Dienste / Cookies abgeben müssen.

9. Werden Daten von mir an Dritte weitergegeben?

Nein. Ihre Daten werden nur an Dienstleister weitergegeben, die im Rahmen einer Auftragsverarbeitung für uns tätig und vertraglich im Sinne des Art. 28 der DSGVO an uns gebunden sind. Diese Dienstleister gelten nicht als Dritte.

10. Werden Daten von mir in Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt?

Nein, das werden Sie nicht.

11. Wird eine automatisierte Entscheidungsfindung/ Profiling durchgeführt?

Eine automatische Entscheidungsfindung findet nicht statt.

 

12. Hinweise zu Ihren Rechten

Als betroffene Person einer Datenverarbeitung haben Sie nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) unter anderem folgende Rechte (im Folgenden auch kurz „Betroffenenrechte“ genannt):

a) Auskunftsrechte (laut Artikel 15 DSGVO)
Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeiten oder nicht. Wenn wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, haben Sie Anspruch zu erfahren:

  • warum wir Ihre Daten verarbeiten,
  • was für Arten von Daten wir von Ihnen verarbeiten,
  • welche Art von Empfängern Daten von Ihnen erhalten oder erhalten sollen,
  • wie lange wir Ihre Daten speichern werden (falls eine Angabe zur Speicherdauer nicht möglich ist, müssen wir mitteilen, wie es zur Festlegung der Speicherdauer kommt, z. B. nach Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen)
  • dass Sie ein Recht auf Berichtigung und Löschung der Sie betreffenden Daten einschließlich des Rechts auf Einschränkung der Bearbeitung und/ oder der Möglichkeit zum Widerspruch haben,
  • dass Sie ein Recht auf Berichtigung und Löschung der sie betreffenden Daten einschließlich des Rechts auf Einschränkung der Bearbeitung und/ oder der Möglichkeit zum Widerspruch haben,
  • dass Sie ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde haben,
  • ob Ihre Daten für eine automatische Entscheidung verwendet werden und wenn dies der Fall ist, zu erfahren, welche Logik der Entscheidung zu Grunde liegt,
  • welche Auswirkungen und Tragweite die automatisierte Entscheidung für Sie haben kann,
  • dass wenn Daten über Sie in ein Land außerhalb Europäischen Union übermittelt werden, Sie Anspruch auf Auskunft haben, ob und falls ja, aufgrund welcher Garantien ein angemessenes Schutzniveau beim Datenempfänger sichergestellt ist,
  • dass Sie das Recht haben, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
 

Datenkopien werden grundsätzlich in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Die erste Kopie ist kostenfrei, für weitere Kopien kann ein angemessenes Entgelt verlangt werden. Eine Kopie kann nur bereitgestellt werden, soweit die Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

b) Recht zur Berichtigung der Daten (laut Artikel 16 DSGVO)
Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen, wenn diese nicht richtig und/ oder unvollständig sein sollten. Zu diesem Recht gehört auch das Recht auf Vervollständigung durch ergänzende Erklärungen oder Mitteilungen. Eine Berichtigung und/ oder Ergänzung muss ohne schuldhaftes Zögern erfolgen.

c) Recht auf Löschung von personenbezogener Daten (laut Artikel 17 DSGVO)
Sie haben das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn:

  • die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind,
  • die Datenverarbeitung aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung galt und Sie die Einwilligung widerrufen haben; dies gilt allerdings nicht, wenn eine andere gesetzliche Erlaubnis für die Datenverarbeitung besteht,
  • Sie Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung eingelegt haben, deren gesetzliche Erlaubnis im sogenannten „berechtigten Interesse“ (laut Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f liegt; eine Löschung muss allerdings dann nicht erfolgen, wenn vorrangige berechtigte Gründe für eine weitere Verarbeitung vorliegen,
  • Sie Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung eingelegt haben,
  • Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden,
  • es sich um Daten eines Kindes handelt, die für Dienste der Informationsgesellschaft (= elektronische Dienstleistung) auf Grundlage der Einwilligung (gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO) erhoben wurden.
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten),
  • zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben und Interessen nach geltendem Recht (hierzu gehört auch die „öffentliche Gesundheit“), oder
  • zur Archivierungs- und / oder Forschungszwecken erforderlich ist
 
  • Ein Recht zur Löschung personenbezogener Daten besteht nicht, wenn:
    • das Recht zur freien Meinungsäußerung und Information dem Löschungsverlangen entgegensteht,
    • die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) erforderlich ist,
  • zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben und Interessen nach geltendem Recht (hierzu gehört auch die „öffentliche Gesundheit“) oder zu Archivierungs- und / oder Forschungszwecken erforderlich ist oder
  • die personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind
 

Die Löschung muss unverzüglich (ohne schuldhaftes Zögern) erfolgen. Sind personenbezogene Daten von uns öffentlich gemacht worden (z. B. im Internet), haben wir im Rahmen des technisch Möglichen und Zumutbaren dafür zu sorgen, dass auch andere Datenverarbeiter über das Löschungsverlangen einschließlich der Löschung von Links, Kopien und / oder Replikationen informiert werden.

d) Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (laut Artikel 18 DSGVO)
Sie haben das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in folgenden Fällen einschränken zu lassen:

  • wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestritten haben, können Sie von uns verlangen, dass Ihre Daten für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit nicht anderweitig genutzt und somit deren Verarbeitung eingeschränkt werden,
  • bei unrechtmäßiger Datenverarbeitung können Sie anstelle der Datenlöschung die Einschränkung der Datennutzung verlangen
  • benötigen Sie Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, aber wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, können Sie von uns die Einschränkung der Verarbeitung auf die Rechtsverfolgungszwecke verlangen,
  • haben Sie gegen eine Datenverarbeitung Widerspruch (nach Art. 21 Abs. 1 DS-GVO) eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere Interessen an einer Verarbeitung Ihre Interessen überwiegen, können Sie verlangen, dass Ihre Daten für die Dauer der Prüfung für andere Zwecke nicht genutzt und somit deren Verarbeitung eingeschränkt werden.

Personenbezogene Daten, deren Verarbeitung auf Ihr Verlangen eingeschränkt wurde, dürfen vorbehaltlich der Speicherung nur noch mit Ihrer Einwilligung zur:

  • Geltendmachung,
  • Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
  • zum Schutz der Rechte anderer natürlicher oder juristischer Person, oder
  • aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden.

Sollte eine Verarbeitungseinschränkung aufgehoben werden, werden Sie hierüber vorab unterrichtet.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit (laut Artikel 20 DSGVO)
Sie haben das Recht die Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem gängigen elektronischen Format (z. B. als PDF- oder Excel-Dokument), von uns zu verlangen. Sie können auch von uns verlangen, diese Daten direkt an ein anderes Unternehmen zu übermitteln, sofern dies für uns technisch möglich ist. Die Voraussetzung dafür, dass Sie dieses Recht haben, ist, dass die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung oder zur Durchführung eines Vertrages erfolgt und mit Hilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird. Des Weiteren darf die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.
Wenn Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit nutzen, haben Sie auch weiterhin laut Artikel 17 DSGVO das Recht auf Datenlöschung.

f) Recht zum Widerspruch gegen bestimmte Datenverarbeitungen (laut Artikel 21 DSGVO)
Wenn Ihre Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben, oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen verarbeitet werden, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen. Sie müssen uns hierzu die Gründe, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, für Ihren Widerspruch darlegen. Dies können z. B. besondere familiäre Umstände oder schutzwürdige Geheimhaltungsinteressen sein.
Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den jeweils genannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn:

  • es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
  • die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich

Einer Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung, können Sie jederzeit widersprechen; dies gilt auch für ein Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Im Fall des Widerspruchs dürfen wir Ihre Daten nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwenden. Direktwerbung und/ oder Profiling wird von uns in keinem Fall veranlasst bzw. durchgeführt.

13. Stand der Datenschutz-Hinweise
Die Datenschutz-Hinweise datieren auf den 01.08.2021.
Wir behalten uns vor, diese jederzeit anzupassen und zu aktualisieren.