Aktuelles aus dem Datenschutz

Speicherdauer von Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungen

Veröffentlicht am

Zwischenzeitlich liegt eine erste Stellungnahme von einer Aufsichtsbehörde zur Speicherdauer von Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungen (AU) vor. Der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI) veröffentlichte im Oktober 2021 seinen 3. Tätigkeitsbericht und schreibt darin, dass eine Speicherdauer von 3 Jahren angemessen sei.

Der TLfDI bezieht sich zunächst auf den Grundsatz der Speicherbegrenzung gemäß Artikel 5 Abs. 1 lit. e DSGVO, wonach personenbezogene Daten nur so lange gespeichert werden dürfen, wie es für den Zweck erforderlich ist.

Der Zweck, der eine längere Speicherdauer rechtfertigen kann, ist die Verwendung für eine krankheitsbedingte Kündigung. Im Rahmen der negativen Gesundheitsprognose muss der Arbeitgeber darlegen und beweisen können, wie viele Fehltage der Arbeitnehmer vor dem Ausspruch der Kündigung hatte.

Das Bundesarbeitsgericht hatte am 25. April 2018, Aktenzeichen 2 AZR 6/18, geurteilt, dass “bei einer Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankungen, vorbehaltlich besonderer Umstände des Einzelfalls, für die Erstellung der Gesundheitsprognose ein Referenzzeitraum von drei Jahren vor Zugang der Kündigung maßgeblich ist.”

Auf dieses Urteil stützt der TLfDI nun seine Bewertung, dass Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen maximal 3 Jahre gespeichert werden dürfen. Eine längere Speicherdauer ist nach Ansicht des TLfDI nicht ausgeschlossen, muss aber begründet werden können.

Wir empfehlen, die Speicherdauer entsprechend anzupassen. Unter Berücksichtigung des Ablaufs des Jahres, in dem die AU vorgefallen ist und einheitlicher Löschroutinen sollten Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen also spätestens nach 4 Jahren gelöscht werden.

Sehen Sie hier Beratungsbedarf?

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie zu diesem Thema unsere datenschutzrechtliche Unterstützung benötigen.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an: 05731/49064-30.

Mehr
Aktuelles

SK-Consulting Group GmbH

Osterweg 2, 32549 Bad Oeynhausen

info@sk-consulting.com

05731/49064-30

Die SK-Consulting Group GmbH aus Bad Oeynhausen bietet Unternehmen bundesweit seit 2008 Lösungen und individuelle Dienstleistungen in den Bereichen Datenschutz und IT-Sicherheit.